Jörg Kastner

Aus Heftromane.info

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Informationen zum Autor

Jörg Kastner (* 1962 in Minden) ist ein deutscher Schriftsteller.

Nach dem Abitur am Mindener Besselgymnasium und dem Wehrdienst studierte Kastner ab 1984 Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld. Während des Studiums begann er mit dem Schreiben von Zeitschriftenartikeln und Kurzgeschichten. Auch für Heftromane wie Jerry Cotton, Trucker-King und die eigenkonzipierte Reihe !Amerika! trug er zahlreiche Bände bei. 1991 erschien sein erstes Buch: Das große Raumschiff Orion Fanbuch. 1993 legte Kastner das zweite Staatsexamen als Volljurist ab, entschied sich aber gegen eine juristische Karriere. Stattdessen verfolgte er eine berufliche Laufbahn als freischaffender Schriftsteller mit fantastischen Erzählungen und historischen Romanen. Mitte der 1990er Jahre gelang Kastner der Durchbruch zum breiten Lesepublikum mit der Germanensaga um Arminius (Hermann der Cherusker). Kastners bislang größter Bucherfolg sind die Vatikan-Thriller um den Engelspapst.

Jörg Kastner lebt als freier Schriftsteller mit seiner Frau Corinna in Hannover. [1]

Selbstprotrait:

Ich kam 1962 im schönen Weserbergland zur Welt. Mein Geburtsort ist Minden, weil dort das Krankenhaus war, mein Elternhaus aber steht im kleinen, beschaulichen Hausberge, das später mit anderen Orten zur Stadt Porta Westfalica zusammengelegt wurde. Und der Drang zum Schreiben, zum Erzählen? Schwer zu sagen, woher der stammt. Mein Vater, Maschinenschlosser von Beruf, konnte schon immer wunderbar Romane oder Filme nacherzählen. Und er ist Science-Fiction-Fan, weshalb ich im zarten Alter von knapp vier Jahren die Erstausstrahlung des Fernsehklassikers "Raumpatrouille Orion" verfolgen durfte. Ich kapierte längst nicht alles, was sich da zwischen Irrläufern und Sonnenstürmen abspielte, aber meine Fantasie war entzündet, mein Interesse für unbekannte Welten geweckt. Und mein Faible für den Schnellen Raumkreuzer Orion sollte mich nicht mehr verlassen, bis hin zu meinem ersten veröffentlichten Buch. [...][2]

(Einsortiert unter: Kastner, Joerg)

Pseudonyme

keine

Weblinks / Quellennachweise

  1. Wikipedia
  2. Homepage von Jörg Kastner

Werkverzeichnisse