Rätselhafte Rebecca/13 -- Der Fluch der schwarzen Villa

Aus Heftromane.info

Wechseln zu: Navigation, Suche

Navigation

01 ... 111213 | 14 | 15 ... 21

© Bastei-Verlag 2003

Daten

Autor: Elke Hurtz
Verfasser: Marisa Parker
Erstverkaufstag: 02.12.2003
Preis: 1,35 €
Titelbild: Antonio Munoz Tenllado


Besonderheiten / Zusatzinformationen

weitere Ausgaben

keine

Textauszug

Für die beiden jungen Männer war es kein Kunststück gewesen, über die Mauer zu klettern, die das Grundstück vom Strandabschnitt trennte. Leise, in geduckter Haltung, schlichen sie auf die riesige Villa zu, die sich in ihrer tiefen Schwärze sogar gegen den dunklen Nachthimmel abhob und einen geradezu bedrohlichen Eindruck machte. „Lass uns lieber zurückgehen“, flüsterte der kleinere der beiden ängstlich. „Komm schon, Antonio“, drängte der andere, „stell dich nicht so an. Das Haus ist leer, seit der alte Segundo das Zeitliche gesegnet hat.“ Antonio machte einen zögernden Schritt nach vorn, hielt dann aber erneut inne. „Spürst du es denn nicht?“ Sein Freund schüttelte den Kopf, blieb aber ebenfalls stehen und hob lauschend den Kopf. Lag es an der Angst, die sein Freund ausstrahlte, oder war da wirklich etwas, was auch bei ihm mit einem Mal dazu führte, dass er Gänsehaut bekam. „Da beobachtet uns jemand“, flüsterte Antonio. „Wer?“ kam es ebenso leise zurück „Wo?“ „Ich weiß es nicht, aber da ist jemand hinter einem der Fenster und belauert uns. Ich kann ihn nicht sehen, aber ich fühle es ganz deutlich.“

(Einsortiert unter: Fluch der schwarzen villa, der)