Rätselhafte Rebecca/17 -- Vom Teufel besessen

Aus Heftromane.info

Wechseln zu: Navigation, Suche

Navigation

01 ... 151617 | 18 | 19 ... 21

© Bastei-Verlag 2003

Daten

Autor: unbekannt
Verfasser: Marisa Parker
Erstverkaufstag: 30.12.2003
Preis: 1,35 €
Titelbild: Manuel Perez Clemente (Sanjulian)


Besonderheiten / Zusatzinformationen

keine

weitere Ausgaben

keine

Textauszug

„Mutter? Wo steckst du denn?“ Jana Hobrecht warf die schwere alte Holztür des Landhauses laut ins Schloss. „Mutter? Tut mir Leid, dass es später geworden ist. Aber ich habe noch eingekauft...“ Die junge Frau mit den langen braunen Haaren stellte ihre Einkaufstüten auf dem Boden ab und sorgte dafür, dass der mächtige Kronleuchter in der holzgetäfelten Eingangshalle aufflammte. „Wieso machst du nie Licht an!“, schimpfte sie dabei. „Du weißt doch, wie ich es hasse, in ein dunkles Haus zu kommen!“ Sie schleuderte ihre Schuhe von sich, schlüpfte aus der Jacke und verrückte geräuschvoll einen Stuhl, der neben dem großen Spiegel stand. Geräusche zu verursachen - darauf schien es der jungen Frau überhaupt anzukommen. Geräusche und Licht. Zierlich wie sie war, gelang es Jana doch, bei jedem Schritt auf bloßen Füßen ein Knarren zu erzeugen - die Dielen waren so alt wie das gesamte einsame Haus auf dem Land. Von der Eingangshalle gingen fünf Türen ab, jede öffnete sie, griff rasch in jedem Raum nach dem Lichtschalter. „Ich komme gleich hoch zu dir und erzähle dir von meinem Tag!“, rief sie so laut, dass es gewiss auch oben im ersten Stock zu hören war, wo sich die Schlafzimmer befanden.

(Einsortiert unter: Vom teufel besessen)